Benutzerspezifische Werkzeuge

Poliklinik



Polikliniken sind Krankenhausabteilungen, die zur speziellen Behandlung ambulanter Patienten vorgesehen sind. Im Alltag entsprechen die Arbeitsabläufe etwa denen einer ambulanten Facharztpraxis.
Auch an der Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden gibt es eine solche Abteilung. In unseren Sprechstunden werden Sie von einem Kollegen unter chirurgischen Gesichtspunkten untersucht und das weitere Vorgehen wird mit Ihnen besprochen. Selbstverständlich stehen auch den ambulanten Patienten unseres Hauses alle diagnostischen und therapeutischen Einrichtungen der Klinik zur Verfügung. So wird die Poliklinik nicht zu Unrecht als „Tor zur Klinik“ bezeichnet.

Wie beschrieben, dient die Poliklinik als Anlaufstelle für alle ambulanten Patienten, die keine Notfallpatienten sind. In der Regel werden Sie von Ihrem Hausarzt überwiesen, um in unserer Klinik untersucht und behandelt zu werden. Ob eine ambulante Operation (z.B. bei einem Leistenbruch), eine medikamentöse Behandlung ohne Operation (z.B. bei einer milden Darmentzündung), weitere diagnostische Maßnahmen (z.B. bei unklaren Bauchschmerzen) oder eine stationäre Aufnahme notwendig sind, wird gemeinsam mit Ihnen entschieden. Auch die Einbeziehung oder Überweisung an andere Fachabteilungen der Universitätsklinik (z.B.Universitätsgefäßzentrum (UGC), Universitätskrebszentrum (UCC)) mag im Einzelnen notwendig sein und kann direkt von der Poliklinik organisiert werden. Die Einbeziehung Ihres Hausarztes bei der Entscheidungsfindung ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Notwendige Nachbehandlungen nach Operationen sind ebenfalls integraler Bestandteil der ambulanten Patientenversorgung unseres Hauses. Die Poliklinik steht Ihnen hierbei jederzeit zur Verfügung und gewährleistet einen hohen medizinischen Standard über den stationären Aufenthalt hinaus.
Für besondere Fragestellungen haben wir zusätzliche Spezialsprechstunden eingerichtet. In diesen werden sie von Spezialisten der Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgischen Klinik untersucht und behandelt. Als Beispiele seien die Thoraxchirurgische Sprechstunde (Erkrankungen des Brustkorbes und der Lunge), die Pankreassprechstunde (Bauchspeicheldrüse), die proktologische Sprechstunde (Erkrankungen des Enddarmes) und die hepatobiliäre Sprechstunde (Erkrankungen der Leber und der Gallenwege) genannt.

Eine Terminvereinbarung in der Poliklinik der Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie ist von Montag bis Freitag von 08:00Uhr bis 16:00Uhr unter der 0351 458 3200 möglich. Wir bitten zu den jeweiligen Terminen Ihre Krankenkassenkarte und die Überweisung des niedergelassenen Kollegen mitzubringen.