Benutzerspezifische Werkzeuge

Verletzungen des Beckens und Acetabulums

Becken und Hüft-Trauma Sprechstunde

Verletzungen des Beckens entstehen meist im Rahmen eines Hochrasanztraumas oder bei älteren Patienten auch nach einfachen Stürzen. Unsere Einrichtung verfügt über umfassende Erfahrung in der Notfall- und Elektivbehandlung dieser anspruchsvollen Verletzungen. Es steht rund um die Uhr ein eingespieltes interdisziplinäres Team bestehend aus Orthopäden/Unfallchirurgen, VTG Chirurgen, Anästhesisten und Urologen zur Verfügung.

In der Spezialsprechstunde erfolgt die diagnostische Mitbeurteilung und Beratung bei posttrumatischen Veränderung des Beckens und Hüftgelenkes sowie die Mitbetreuung von Patienten nach Rekonstruktion von Becken- und Acetabulumfrakturen.

Neben der Rekonstruktion von Becken- und Acetabulumfrakturen oder gegebenenfalls der primären endoprothetischen Versorgung von Acetabulumfrakturen liegt ein weiterer operativer Schwerpukt in der Behandlung von Pseudarthrosen nach proximalen Femurfrakturen und posttraumatischen Fehlstellungen sowie posttraumatischen Arthrosen, die nach Durchführung einer entsprechenden Diagnostik moderne biomechanische Konzepte berücksichtigen.

Diagnostik:

  • Röntge-Spezialaufnahmen (Beckenübersicht, Inlet- und Outletview, Ala- und Obturatoraufnahme)
  • CT-Untersuchung (mit 3d Rekonstruktion des Beckens bzw. Acetabulums)
  • Torsionsmessung des Femurs (CT)

 Operative Eingriffe:

  • Stbilisierungsoperationen am gesamten vorderen und hinteren Beckenring unter 3D Röntgenkontrolle sowie Rekonstruktionen des Acetabulums
  • Navigierte ISG/Sacrumverschraubungen
  • Revision von Pseudarthorsen evtl. mit Umstellungsosteotomien, Spongiosaplastiken oder Applikation von osteoinduktiven Wachstumsfaktoren
  • Derotationsosteotomien im Bereich des Femurs
  • befundabhängige endoprothetische Versorgung bei posttraumatischen Coxarthrosen mit eventuell verbundenem Pfannenaufbau
Termin

 Dienstag von 8:00 bis 12:00 Uhr

OrtOUC Haus 29, Erdgeschoss
Ansprechpartner

Prof. Dr. med. W. Schneiders
FOA Dr. med. T. Meyner