Benutzerspezifische Werkzeuge

Kinderorthopädie

Spezialambulanz für Kinderorthopädie
 

Die Kinderorthopädie befasst sich mit der Erkennung, Verhütung und Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates bei Kindern und jungen Erwachsenen.

Alternativ konkurrierende operative und nicht operative Behandlungsmethoden werden im Rahmen der ersten Vorstellungen in der kinderorthopädischen Ambulanz besprochen und finden oft eine gemeisame Anwendung.

Bei der Behandlung der Kinder und Jugendlichen in unserer Klinik werden die Ärzte und Kinderkrankenschwestem von erfahrenen Physiotherapeuten, Psychologen und Lehrern untrstützt. Die Behandlung wird durch eine altersgerechte pädagogische Betreuung begleitet.

Im Fall der Notwendigkeit einer stationären Behandlung besteht nach vorheriger Absprache selbtverständlich die Möglichkeit einer Mitaufnahme der Mütter oder Väter.

Besondere klinische und wissenschaftliche Schwerpunkte bilden:

  • Schulter und Arme: Schulterinstabilität, - luxation, Osteochondrosen im Ellenbogen, Fehlstellungen (angeboren oder Unfallfolgen),
  • Kopf, Hals und Wirbelsäule: Fehlformen, -bildung und Haltungsschwächen (z.B. Schiefhals, Skoliose, Wirbelgleiten, Morbus Scheuermann), Rückenschmerz,
  • Beine: Fehlformen (O- X- Bein) und Längenunterschied (angeboren oder Unfallfolgen)
  • Hüfte: kindliche Reifungsstörung, Luxation, Spätfolgen der Restdysplasie, Morbus Perthes, Hüftkopfgleiten (Epiphysiolysis cap.fem.), Hüftschmerz,
  • Knie: Osteochondrosen, Scheibenmeniskus, Kniescheibenluxation, Schmerz,
  • Fuß: Fehlformen (z.B. initiale Klumpfussbehandlung nach PONSETI, Knick-Plattfuß, Hohlfuß etc.)
  • Kindliche Tumoren und begleitende orthopädische Behandlungen
  • Behandlung neuromuskulärer Krankheiten (behinderte Kinder)
  • Kindliche Frakturen und Verletzungen bei Stoffwechsel- und Skeletterkrankungen (z.B. Osteogenisis imperfecta)
Termin

 Montag von 8:00 bis 15:00 Uhr

OrtOUC Haus 29, Erdgeschoss
AnsprechpartnerLOA Dr. med Falk Thielemann