Benutzerspezifische Werkzeuge

AKN-Symposium

Symposium - Lebensqualität nach Therapie eines Vestibularisschwannoms
Wann
13.05.2017 von 08:30 bis 13:00
UKD, Haus 19, Hörsaal DINZ
UKD, Haus 19, Hörsaal DINZ
Termin zum Kalender hinzufügen

„Lebensqualität nach Therapie eines Vestibularisschwannoms“


Liebe Mitglieder der VAN-Selbsthilfegruppe, liebe Kolleginnen und Kollegen,

zu unserer Veranstaltung am 13. Mai 2017 laden wir Sie herzlich nach Dresden ein.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, auf unserer Veranstaltung die postoperativen Probleme in den Mittelpunkt zu stellen, die Ihre Lebensqualität beeinträchtigen können.
Auch wenn heute eine Gesichtslähmung in einem hohen Prozentsatz verhindert werden kann, und das Hören bei guten Ausgangsbedingungen ebenfalls bewahrt wird, gibt es doch immer wieder Patienten, bei denen der Funktionserhalt nicht oder nur eingeschränkt möglich ist. Daneben zeigen sich weitere Probleme, welche die Lebensqualität nachhaltig mindern, wie ein anhaltender Tinnitus, Tränenfluss, Kopfschmerzen, Schwindel, Abgeschlagenheit, Leistungsminderung und Depressionen.
Auch die Frage nach dem Kontrastmittel bei den jährlichen MRT-Kontrolluntersuchungen beunruhigen viele von Ihnen.

Wir haben ausgesuchte Experten als Referenten für unsere Veranstaltung gewinnen können, die Ihnen in Übersichtsreferaten den aktuellen Stand der heutigen Erkenntnisse vermitteln und Ihnen Rede und Antwort stehen werden.
Von der Fazialisrekonstruktion über plastische Ersatzoperationen, Cochlea Implants, Hirnstammimplantate, Möglichkeiten der Beeinflussung des Tinnitus, postoperative psychologische Betreuung und Kontrastmittelablagerungen im Gehirn werden alle Themen diskutiert.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Professor Dr. med. Gabriele Schackert