Benutzerspezifische Werkzeuge

Behandlungsspektrum der Neurochirurgie des UKD

Grundlagen der Wirbelsäulenerkrankungen

Unsere Wirbelsäule wird als Schutzhülle des Rückenmarkes bei nahezu allen Bewegungen des Körpers benötigt. Sie besteht aus insgesamt 24 Wirbeln, sowie dem Kreuz- und dem Steißbein. Die Wirbel setzen sich aus Wirbelkörper, Wirbelbogen und -platte zusammen und bilden so den Kanal für das Rückenmark. Zwischen den Hauptkörpern der Wirbel befinden sich die Bandscheiben, die den Wirbeln als Polster dienen, um starke Bewegungen abzufedern.

Abnutzungsbedingte Wirbelsäulenerkrankungen (Degenerativ)

Bandscheibenvorfall

Spinalkanalstenose

Wirbelgleiten

Facettengelenkarthrose

Foramenstenose

Rezessusstenose

Osteochondrose

ISG-Syndrom

                                                          
  • Mikrochirurgie/Endoskopie/Minimal-invasive Verfahren

  • Bandscheibenerhaltende und bandscheibenersetzende Operationen (Sequesterektomie, Frykholmoperation, ventrale Fusion, Diskektomie
    mit Implantation einer Bandscheibenprothese)

  • Mikrochirurgische osteoligamentäre Dekompression
    (Entlastungs-OP)

  • Stabilisierung mit/ohne Zementierung (Spondylodese)

  • Rekonstruktive Eingriffe (Korrekturspondylodese)

Tumoren

  • Notfallbehandlung bei Querschnittlähmung (Entlastungs-OP)
  • Diagnosesicherung durch Biopsien
  • Mikrochirurgische Entfernung (Teil- oder Totalresektion)
  • Stabilisierung/Wirbelkörperersatz

Entzündungen

  • medikamentöse und ggf. operative Therapie bei einer akuten Entzündung
  • Instabilitätstherapie bei chronischen Entzündungen, z.B. Rheuma/Bechterew-Erkrankung
  • Abszessdrainage, Stabilisierung, Biopsie

Frakturen/Wirbelkörperbrüche

  • Notfallbehandlung bei Querschnittlähmung (Dekompression und Stabilisierung)
  • Intensivtherapie bei Polytrauma
  • Minimal-invasive Aufrichtung mittels Zementierung (Kyphoplastie, SpineJack)
  • Diagnostik und Therapieeinleitung bei Osteoporose

Deformitäten und Fehlbildungen

  • Spina Fifida
  • Tethered-Cord-Syndrom
  • Spinale Zyste
  • Liquorverlustsyndrom
  • Syringomyelie
  • Hydromyelie
  • Epidurale Lipomatose
  • Hyperkyphose
  • Blutpatch-Behandlung
  • Zystenentfernung
  • Mikrochirurgische Rekonstruktion mit Duraplastik
  • Skoliosetherapie
  • Dreidimensionale Korrekturoperation

Vaskuläre Pathologie

  • Fistelverschluss
  • Angiographie
  • Embolisation
  • Resektion

Akutschmerztherapie und chronische Schmerzsyndrome

Blutung/Infarkt

  • Epidurale, subdurale, traumatische oder spontane Blutung
  • Myelitis transversa
  • Hämatomausräumung
  • Hämatomentlastung
  • Anlage einer Hämatomdrainage