Benutzerspezifische Werkzeuge

W3c: Wahlkurs - Kreativtherapien bei Autismus-Spektrum- Störungen

Wann
09.12.2020 von 14:00 bis 18:00
Autismusambulanz, H105, Westflügel, 2. OG
Autismusambulanz, H105, Westflügel, 2. OG
Kontaktname
Autismusambulanz
Contact Email
Kontakt Telefon
0351 - 458 7124
Termin zum Kalender hinzufügen
Teilnahmegebühr
60 €; ermäßigt: 30 €; für Eltern von in unserer Behandlung befindlichen Patienten: kostenlos
Anmeldung

Musik- und Kunsttherapie beruhen auf dem Wissen um die positive Wirkung von aktivem, künstlerischem Gestalten und dem Wissen um psychische und kreative Prozesse. Gerade bei Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung und Menschen mit sprachlichen Einschränkungen ermöglichen diese überwiegend nonverbalen Therapien eine Fülle an heilsamen Erfahrungen. Diese reichen von sinnlich-ästhetischem Erleben über das Erfahren von Ressourcen bis hin zu direkten schöpferischen Prozessen. Darüber hinaus können die qualitative Beeinträchtigung der Kontakt- und Beziehungsfähigkeit verbessert sowie nicht-sprachliche, emotionale Ausdrucks- und Interaktionsmöglichkeiten geschaffen werden.
Dieses Seminar gibt Einblick in Arbeits- und Wirkweisen von Musik- und Kunsttherapie und bietet die Möglichkeit, unter Anleitung kreativtherapeutische Prozesse zu erkunden und zu erleben.

Voraussetzungen: Basiskurs (-training), Aufbaukurs (-training)

Referenten

Marieluise Herrmann
Musiktherapeutin (M. A.)

Katrin Neumann
Dipl.-Künstlerin, Dipl.-Kunsttherapeutin

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Bei Nichterreichen der Teilnehmerzahl sagen wir den Kurs mind. 7 Tage vorher ab und informieren alle angemeldeten Teilnehmer per E-Mail. Eine etwaige Erstattung von bereits gebuchten Anfahrten oder Übernachtungen kann leider nicht erfolgen!

Hinweise zur Zahlung: Die Teilnahmegebühr ist am Kurstag in bar zu bezahlen. Eine Quittung dafür sowie das Teilnahmezertifikat mit Weiterbildungspunkten erhalten Sie während der Veranstaltung.

Der ermäßigte Teilnehmerpreis ist gültig für: Auszubildende, Bundesfreiwillige, Praktikanten, und Menschen mit Schwerbeschädigtenausweis. Entsprechende Nachweise sind am Kurstag vorzulegen.

Für Eltern von bei uns in Behandlung befindlichen Patienten ist diese Veranstaltung kostenfrei. Die Vorlage der Krankenversicherungskarte genügt.