Benutzerspezifische Werkzeuge

Notfallmedizin

Zur Behandlung von Notfallpatient*innen stehen am Universitätsklinikum Dresden mehrere Notaufnahmen verschiedener Fachdisziplinen zur Verfügung. Von den Rettungsdiensten Dresdens und aus den umliegenden Landkreisen werden vorrangig die chirurgische, die konservative (internistisch-infektiologische) sowie die Notaufnahme im Kinder-Frauenzentrum angefahren. Alle drei sind mit modernster technischer Ausstattung versehen, zudem steht speziell geschultes Personal zur Verfügung.

Die vorgenannten Notaufnahmen haben an allen Tagen im Jahr durchgehend geöffnet, sie arbeiten nach dem Manchester Triage System und verfügen über sämtliche Möglichkeiten, um diagnostische Untersuchungen und operative Interventionen durchführen zu können. Als Maximalversorger hat das Uniklinikum zudem umfangreiche Vorkehrungen für einen möglichen medizinischen Katastrophenfall beziehungsweise einen Massenanfall von Verletzten getroffen. 

Sie können sich schnell auf neue Situationen einstellen und behalten auch in stressigen Momenten einen kühlen Kopf – dann sind Sie bei uns genau richtig!

Bewerben Sie sich am besten gleich online auf eine unserer ausgeschriebenen Stellen und vereinbaren einen Termin zum Probearbeiten. So können Sie mit unseren Mitarbeiter*innen direkt ins Gespräch kommen und sich selbst ein Bild von der Arbeit in den Notaufnahmen machen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Ihre Ansprechpartner*innen

Platzhalter Bild

Claudia Miersch-Liefke

Pflegedienstleitung

  • Chirurgische Notaufnahme
  • Konservative Notaufnahme

+49 (0)351 458-12614

Platzhalter Bild

Mirko Radloff

Pflegedienstleitung

  • Kinderklinik Notaufnahme

+49 (0)351 458-12364


Chirurgische Notaufnahme

Das Behandlungsspektrum in der chirurgischen Notaufnahme umfasst Krankheitsbilder aller chirurgischen Fachdisziplinen: von der Unfall- über die Kinder- bis hin zur Neurochirurgie. Für die Betreuung der Patient*innen stehen zwölf Behandlungszimmer und zwölf Holdingplätze (drei davon für neurologische Notfallpatient*innen) sowie zwei speziell ausgestattete Schockräume für die Versorgung von Schwerverletzten und Polytraumata zur Verfügung. Die medizintechnische Ausstattung der Notaufnahme entspricht höchsten modernen Standards.

Konservative Notaufnahme

In der konservativen Notaufnahme werden alle akuten, nicht chirurgischen Krankheitsbilder behandelt – vor allem aus dem Bereich der Inneren Medizin. An die Notaufnahme ist eine Station mit 14 Betten angeschlossen, die im Falle der Notwendigkeit jederzeit eine stationäre Aufnahme ermöglicht. Zur Behandlung der Patient*innen stehen ein etabliertes Schockraummanagement sowie rund um die Uhr ein interprofessionelles Team, bestehend aus ärztlichem Personal, Pflegekräften sowie Notfall- und Rettungssanitäter*innen zur Verfügung.

Kinderklinik Notaufnahme

Die interdisziplinäre Notaufnahme der Kinderklinik ist im Gebäude des Universitäts Kinder-Frauenzentrums etabliert, welches die Kinderklinik und Kinderchirurgie sowie Gynäkologie und Geburtshilfe vereint. Als Maximalversorger übernimmt das Uniklinikum die Versorgung von akuten pädiatrischen Notfällen und ist mit der Versorgung lebensbedrohlicher Kindernotfälle vertraut. Ein eingespieltes, erfahrenes Team aus Notfallpflegenden und Ärzt*innen verschiedener Fachbereiche arbeitet rund um die Uhr auf Augenhöhe für das Wohl der Kinder und ihrer Familien. Neben dem Personal sorgen die großzügigen Räumlichkeiten und die moderne, auf Kinderbedürfnisse abgestimmte technische Ausstattung für eine Versorgung auf höchstem Niveau.

Erfahrungsberichte

Lernen Sie uns und Ihre künftigen Kolleg*innen besser kennen! Warum haben sich unsere Mitarbeiter*innen für einen Pflegeberuf und eine Tätigkeit am Universitätsklinikum Dresden entschieden? Welche Modelle bieten wir, um Privatleben und eine Arbeit im Schichtsystem miteinander zu vereinbaren? Antworten auf diese und noch weitere Fragen finden Sie hier.